Gesunder Föderalismus

 

Zitat aus: Weiße Rose, fünftes Flugblatt "Aufruf an alle Deutsche!", Januar 1943

 

"Jede zentralistische Gewalt, wie sie der preußische Staat in Deutschland und Europa auszuüben versucht hat, muss im Keime erstickt werden. Das kommende Deutschland kann nur föderalistisch sein. Nur eine gesunde föderalistische Staatenordnung vermag heute noch das geschwächte Europa mit neuem Leben zu erfüllen."

  

Wenn es um den historischen Hintergrund von Artikel 29 Grundgesetz geht, wird gerne auf die Einflussnahme der Westalliierten nach dem zweiten Weltkrieg verwiesen. Älter und moralisch von anderem Gewicht ist der Einfluss der Weißen Rose auf die Mütter und Väter des Grundgesetzes.

 

Der Föderalismus ist eine in der deutschen Geschichte bewährte Organisationsform - und zugleich eine Vorkehrung gegen das Abglei-ten in ein verbrecherisches System, wie es 1933 an die Macht kam.

Schon die Dominanz Preußens gegenüber den anderen deutschen Ländern war eine Fehlentwicklung, die zu der Machtkonzentration im wilhelminischen Kaiserreich beigetragen hat. Vor diesem Hintergrund gilt es einen Rückfall in den unitarischen Nationalstaat zu verhindern.

 

Föderalismus in Deutschland, Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%B6deralismus_in_Deutschland

 

Neugliederung des Bundesgebietes, Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Neugliederung_des_Bundesgebietes

 

Länderneugliederung - eine unendliche Geschichte

Von Christian Bommarius

Berliner Zeitung, 11. August 2013:

http://www.berliner-zeitung.de/politik/historie-laenderneugliederung---eine-unendliche-geschichte,10808018,23972132.html

 

Neugliederung des Reiches (1919-1945)

Von Karl-Ulrich Gelberg

Historisches Lexikon Bayerns (Stand: 29. November 2013):

http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44554

 

Neuordnung der Bundesländer: Bund hat keine konkreten Pläne

Stuttgarter Zeitung, 24. Oktober 2014:

http://www.stuttgarter-zeitung.de%2Finhalt.neuordnung-der-bundeslaender-bund-hat-keine-konkreten-plaene

 

Föderalismus - 16 Bundesländer minus X

Kommentar von Heribert Prantl

Süddeutsche Zeitung, 26. Dezember 2014:

http://www.sueddeutsche.de/politik/bundeslaender-bundeslaender-minus-x-1.2187407

 

So soll es mit der Neuordnung Deutschlands klappen

Von Peter Issig

DIE WELT, 8. April 2015:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article139266289/So-soll-es-mit-der-Neuordnung-Deutschlands-klappen.html

 

6 statt 16: CSU-Politiker möchte Bundesländer zusammenlegen

Von Daniel Wirsching

Augsburger Allgemeine, 12. April 2015:

http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/6-statt-16-CSU-Politiker-moechte-Bundeslaender-zusammenlegen-id33675992.html

 

Wollen wir uns noch 16 Bundesländer leisten?

BILD am SONNTAG, 17. Mai 2015:

http://www.bild.de/politik/inland/bundesrat/wollen-wir-uns-noch-16-bundeslaender-leisten-40978132.bild.html

 

Hans-Jürgen Papier fordert Länderfusionen für Deutschland

Berliner Morgenpost, 17. Juni 2015:

http://www.morgenpost.de/politik/article142687742/Hans-Juergen-Papier-fordert-Laenderfusionen-fuer-Deutschland.html

 

Stolpes Traum vom Großbundesland im Osten

DIE WELT, 22. Juli 2015:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article144308950/Stolpes-Traum-vom-Grossbundesland-im-Osten.html

 

Die Fehler des Föderalismus

Von Holger Schmale

Kölner Stadtanzeiger, 23. September 2015:

www.ksta.de%2Fpolitik%2Fkommentar-zur-fluechtlingskrise-die-fehler-des-foederalismus%2C15187246%2C31886108.html

 

http://www.youtube.de/

c/o Bernward Rothe

Mitglied des Stadtrates von    Halle (Saale)

Bernward Rothe

Querfurter Straße 13

06132 Halle (Saale)

Telefon 0345-68873085

E-Mail: bernward.rothe@

           gmail.com

 

Internet:

www.bernward-rothe.de

Besucherzähler: